Die öffentliche Mitwirkung

Am Montag, 7. Mai 2018, beginnt das Mitwirkungsverfahren zum Entwurf des kantonalen Richtplans. Während dreier Monate, bis Montag, 6. August 2018, sind die Bevölkerung sowie politische Behörden, Parteien, Verbände und die Nachbarkantone eingeladen, ihre Stellungnahmen abzugeben. Ziel ist, dass der kantonale Richtplan eine breite Abstützung in der Bevölkerung, bei Behörden und Institutionen im Kanton Obwalden geniesst.

Für die Mitwirkung über die E-Vernehmlassung und eine konstruktive Zusammenarbeit dankt das Amt für Raumentwicklung und Verkehr allen Beteiligten. Zu beachten ist, dass Eingaben nur insoweit berücksichtigt werden können, als sie den Anforderungen für die Vorprüfung durch den Bund entsprechen.

Entscheid des Kantonsrats Anfang 2019

Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der Auswertung aller Stellungnahmen wird der Entwurf des revidierten Richtplans überarbeitet. Anfang 2019 erfolgen Erlass und Genehmigung durch Regierungsrat und Kantonsrat. Danach wird die bereinigte Fassung dem Bund zur Genehmigung eingereicht.